Der EU Green Deal und seine Auswirkungen auf das Unternehmertum

03.04.2024

Landesrätin Cornelia Hagele und der Wirtschaftsbund Innsbruck-Land luden zum Treffpunkt Unternehmen in Telfs.

Im harry’s home hotels & apartments in Telfs fand unter dem Motto „Was hat der Green Deal der EU mit Dir als Unternehmer zu tun?“ eine Informationsveranstaltung des Wirtschaftsbund Innsbruck-Land statt. Als Speaker referierte Rainer Krißmer, Geschäftsführer der Energy Consultants GmbH, über die Auswirkungen des Green Deals auf das Unternehmertum in Tirol.

Ein Kernthema der Veranstaltung war das Europäische Klimagesetz, das nicht nur künftige Klimaziele verbindlich macht, sondern auch als Richtschnur für eine umweltfreundliche Wirtschaftspolitik dient. Durch die Betonung auf dieses Gesetz wurde deutlich, wie kritisch die Anpassung an die Klimaziele für die Geschäftsentwicklung und -strategie ist.

Des Weiteren wurden auch konkrete Maßnahmen wie die Energy Performance of Buildings Directive (EPBD), das Erneuerbare Wärme Gesetz (EWG) und die Überarbeitung der Energieeffizienzrichtlinie (EED II bzw. III) diskutiert. Diese Gesetze und Richtlinien zielen darauf ab, den Energieverbrauch zu reduzieren, erneuerbare Energien zu fördern und die Energieeffizienz zu verbessern.

Ein weiterer Diskussionspunkt war die EU-Taxonomie für nachhaltige Finanzen, die klare Richtlinien für umweltfreundliche Investitionen vorgibt. Für Unternehmen bedeutet dies, dass deutliche Anpassungen der Geschäftsstrategien an diese Kriterien essentiell sind, um langfristig erfolgreich zu sein.

„Es freut mich sehr, dass so viele Unternehmerinnen und Unternehmer unserer Einladung gefolgt sind, um sich mit den kommenden Herausforderungen des Europäischen Green Deal aktiv auseinander zu setzen. Derartige Veranstaltungen sind essentiell, um die Weichen für eine zukunftsfähige und umweltbewusste Wirtschaftslandschaft in Tirol zu stellen“, freute sich Bezirksobfrau Landesrätin Cornelia Hagele über die erfolgreiche Veranstaltung.