Landesrat Mario Gerber und Vizebürgermeister Johannes Anzengruber diskutieren mit den Senioren des Wirtschaftsbundes über die aktuelle Lage in Innsbruck und Tirol

06.09.2023

In einer neuerlichen Veranstaltung des Wirtschaftsbundes Innsbruck-Stadt kamen Landesrat Mario Gerber und Vizebürgermeister Johannes Anzengruber mit den Senioren des Wirtschaftsbundes zusammen, um über die wirtschaftliche und politische Situation in Innsbruck und Tirol zu diskutieren. Die Veranstaltung bot eine Plattform für einen direkten Dialog zwischen den Mitgliedern und den politischen Entscheidungsträgern, um gemeinsame Zukunftsperspektiven zu diskutieren.

„In Zeiten voller Herausforderungen ist es unerlässlich, dass wir alle Perspektiven berücksichtigen und zusammenarbeiten, um Tirol in eine positive Zukunft zu führen. Der Austausch mit den erfahrenen Mitgliedern des Wirtschaftsbundes ist hierbei von entscheidender Bedeutung“, so Wirtschaftslandesrat Mario Gerber.

„Innsbruck steht vor einigen Herausforderungen, aber auch vor enormen Möglichkeiten. Die Expertise und Erfahrung der Senioren des Wirtschaftsbundes sind in diesem Prozess nicht zu unterschätzen“, ergänzt Vizebürgermeister Anzengruber.

Nach einer einleitenden Begrüßung durch Landesrat Gerber und Vizebürgermeister Anzengruber, folgte eine lebendige Diskussion über verschiedene Themen, darunter die wirtschaftliche Entwicklung der Region, die Fortschritte im Bereich der Digitalisierung und die Möglichkeiten zur Verbesserung der Leistungsbereitschaft.

„Die Fachkenntnisse und Expertise der erfahrenen Arbeitskräfte in Tirol sind von unschätzbarem Wert. Dieses Arbeitskräftepotenzial hilft uns den akuten Arbeitskräftemangel entgegen zu wirken und darf nicht verloren gehen. Es liegt in unserer gemeinsamen Verantwortung, Maßnahmen zu ergreifen, die das Arbeiten im Pensionsalter attraktiver gestalten, um diese Erfahrung zu bewahren und zu fördern“, führte Gerber aus.